Sir Nils, der Pinguin.

Wie läuft eigentlich ein Brigadegeneral? Vermutlich fest entschlossenen Schrittes. Aber doch mit Sicherheit nicht watschelig. So wie Sir Nils Olav, Mitglied der norwegisch-königlichen Leibgarde. Das ist ihm allerdings nicht zu verdenken, denn Sir Nils ist geborener Pinguin. Und damit der einzige barfußlaufende Ritter und Brigadegeneral der Truppe.

 

Warum ein Seevogel mit Flugschwäche einen so würdevollen Titel erhält, hängt mit seinem natürlichen Wohnort zusammen. Denn der Norweger Roald Amundsen war 1911 erfolgreich zur ersten Expedition an den Südpol aufgebrochen. Die Norweger konnten also stolz ihre Flagge ins antarktische Eis schlagen. Und deshalb brachten sie auch bei der Eröffnung des Zoos im schottischen Edinburgh einen Königspinguin als Gastgeschenk mit. Ein Pinguin als Zeichen der norwegisch-schottischen Freundschaft also.

 

Bei dem jährlichen Besuch in Edinburgh kam einem begeisterten norwegischen Leutnant dann die Idee, den Pinguin in den norwegischen Ritterstand zu erheben. Das war 1972. Heute lebt Sir Nils in dritter Generation im schottischen Zoo. Königspinguine werden nämlich mindestens 20 Jahre alt. Es war sein Großvater, der als erster Pinguin in den Ritterstand ernannt wurde und den Namen Olav, in Anlehnung an den damaligen norwegischen König, bekam.

 

Tierische Würdenträger sind nicht allein norwegischer Humor. In England war der Ziegenbock William Windsor I. bis vor seiner Verrentung 2009 Teil des britischen Regimes. Ebenso hatte die Ernennung zum Soldaten das Schicksal eines syrischen Braunbären besiegelt: Der kleine Bär war 1942 im Iran gefunden und von polnischen Soldaten adoptiert worden. Als Wojtek, so hieß er mittlerweile, auf dem Weg nach Italien die Überfahrt verwehrt wurde, ist er kurzerhand in das zweite polnische Korps aufgenommen worden. Und leistete einen treuen Dienst, indem er Kisten mit Mörsergranaten über schwieriges Gelände schleppte. Damit ist er seinen norwegischen und britischen Amtskollegen zumindest in der Ausübung seiner Funktion eine ganze Bärenlänge voraus gewesen.